Tattoopflege

  • Die frische Tätowierung wird noch im Studio fachgerecht eingecremt und abgedeckt.  Das verhindert, dass Schmutz/Fusseln auf dem Heimweg in die Wunde kommen, zudem haben die Poren Zeit, sich von innen zu schließen. Ggf. tritt noch „Wundwasser“ aus.
  • Nach 2-3 Stunden solltest du die Folie entfernen und das Tattoo vorsichtig mit warmem Wasser reinigen. Dazu verwendest du am besten eine ph-neutrale Seife aus der Apotheke (zB von SebaMed). Entferne vorsichtig Blut- und Farbreste, am besten mit der Hand oder einem weichen(!!) Lappen.
  • Danach sollte das Tattoo trocken getupft und dünn eingecremt werden. Dazu verwendest du am besten eine Wund-und Heilsalbe (z.B. Panthenolsalbe oder eine Tattoo-Pflegesalbe). Auf keinen Fall Öl, Bodylotion oder andere Cremes mit Parfum/Zinkoxiden oder anderen Zusätzen. Diese können das Tattoo unnötig reizen --> Behandle deine Tätowierung wie eine Wunde!
    Diesen Vorgang solltest du in den ersten Tagen täglich 1-2 mal wiederholen. Vermeide, dass dein Tattoo austrocknet.

  • Die erste Hautschicht wird sich nach 2 - 3 Tagen ablösen, das ist vollkommen normal. Bitte die Verkrustungen nicht abpulen und auch nicht kratzen!
  • Für die ersten 6 Wochen sind direkte Sonneneinstrahlung, Solarium, Sauna, Wannenbäder  und Schwimmbadbesuche verboten (duschen ist okay). Vermeide Arbeiten, bei denen du stark schwitzt. Halte dein Tattoo sauber und trage am besten Kleidung aus Baumwolle.

 

Frühestens nach 4 Wochen ist das Tattoo soweit verheilt, dass man beurteilen kann, ob es nachgestochen werden muss.

 

Diese Pflegeanleitung überreiche ich dir nach dem Tätowieren nochmals in schriftlicher Form.

 

Halte dich sorgsam an diese Pflegehinweise, dann kann deine Tätowierung optimal abheilen.

 

Bei Fragen kannst du dich natürlich gerne an mich wenden.